"Woman" von Rhye

Sebastian Fasthuber
FALTER 11/2013

Woman
Rhye
POLYDOR - 2013
10,90

Anzeige


Mike Miloshs Stimme könnte man für die eines Mädchens halten, doch er singt und haucht zehn Songs lang eindringlich über die Beziehung zu seiner Ehefrau. Mit seinem aus Dänemark stammenden musikalischen Partner Robin Braun legt der Kalifornier einen Songzyklus über gelungene Liebe vor, der an Sade und deren unendliche Leichtigkeit – und die darunter verborgene Melancholie – erinnert. Das Rhythmusgerüst aus betont weicher Bassdrum und pluckernden Basslinien lässt viel Raum für die Stimme, bisweilen auch für schwelgerische Streicher an der Kitschgrenze. Sehr schön.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Muchacho

    Nix ist fix bei dem US-Musiker Matthew Huock. Erst inszenierte er sich unter dem Namen Phosphorescent als Indiefolk-Barde, dann wandelte er als...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 11/2013
  • Images Du Futur

    Warum geradeaus, wenn man auch Haken schlagen kann? Nach ihrem tollen 2010er-Debüt "Zeroes QC", das Glamrock mit Elektropop und Krautgedaddel...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 11/2013
  • Diversions Vol.3

    Das Konzeptalbum ist zurück! Katy Carr besingt Piloten, die Unthanks erzählen vom Schiffsbau Dass die Polen in der zeitgenössischen Musik eine...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 11/2013
  • Off The Record

    Auch Kraftwerk sind Menschen aus Fleisch und Blut. Das ist ja der Witz: Je mehr sich Ralf Hütter und der Rest der Düsseldorfer Elektronikgruppe...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 11/2013
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 11/2013

Anzeige

Anzeige