"Before the Poison" von Marianne Faithfull


FALTER 40/2004

Anzeige


Marianne Faithfull besitzt eine derartige stimmliche Autorität, dass man sich von ihr selbst das sprichwörtliche Telefonbuch vorsingen ließe. Wirklich gute Stücke sind aber natürlich auch kein Fehler. Ähnlich wie William Shatner und Nancy Sinatra (siehe S. 59) lässt sie sich diese erneut von jüngeren Popgrößen auf den Leib schneidern. Frei von aufdringlicher Lebensfreude und falscher Gefallsucht verlängert Faithfull so mit zehn intimen Düsterepen ihren mit "Kissin' Time" 2002 begonnenen dritten Frühling. Die Hälfte des Albums hat die auch als Musikerin und Backgroundsängerin zu hörende Indie-Blues-Tragödin PJ Harvey geschrieben, außerdem waren noch Nick Cave und Damon Albarn von Blur als Songwriter behilflich.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige