"Cracq Magic Intern." von De Vibroluxe


FALTER 3/2005

Cracq Magic Intern.
De Vibroluxe
Couch/ Hoanzl 2005

Anzeige


Nenad Stankov alias De Vibroluxe, Weltenbummler aus Novi Sad, hat für sein Debütalbum in Studios zwischen Wien und Santorin sowie mithilfe zahlreicher Gastmusikanten einen sehr ordentlichen Elektro-Funk-Eintopf zusammengerührt. Zwischen satten Bässen, jazzigen Rhodes-Einsprengseln, Vokalpassagen und einer Mischung aus House- und Breakbeats überschreiten die Zutaten zwar nie die genreübliche Standardrezeptur, im Vergleich zu anderen Nu-Jazz-Produzenten zerkocht De Vibroluxe jedoch nichts, sondern weiß durch angenehmen Restbiss zu überzeugen.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige