"Donna Lee" von Anthony Braxton


FALTER 6/2005

Donna Lee
Anthony Braxton
Emarcy Records 2004

Anzeige


Paris war immer wieder eine gute Anlaufstelle für Jazzmusiker aus Übersee gewesen. Die sehr schön und liebevoll gemachte Reihe "Free America" versammelt Reissues von Live-Mitschnitten, die in den Sechziger- und frühen Siebzigerjahren gemacht wurden und der ein oder anderen Form des Free Jazz zugerechnet werden können. Dass dieser nicht schlechterdings ikonoklastisch ist, sondern nicht zuletzt eine Neusichtung von Traditionen darstellt, in denen er selbst steht, hat der Multiinstrumentalist Anthony Braxton immer wieder betont: Hier nimmt er sich unter anderem Charlie Parkers "Donna Lee" in einer zeittypisch energiegeladenen Version an, die relativ hart aus einem Konzert geschnitten wurde und von einer nachgerade "karikierenden Geschwindigkeit" ist, wie die Liner Notes nicht zu Unrecht anmerken.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige