"Echoes" von John Abercrombie, Arthur Blythe, Terri Lyne Carrington


FALTER 9/2005

Echoes
John Abercrombie, Arthur Blythe, Terri Lyne Carrington
Alessa Records - 2005
0,00

Anzeige


Die Allstar-Besetzung, die diese österreichische Produktion auf dem Cover für diese Aufnahme von 1996 ankündigt, ist ein bisschen eine Mogelpackung. Meist ist einfach ein Quartett zu hören: John Abercrombie (g), Gust Tsilis (vib), Anthoy Cox (b) und Terri Lyne Carrington (dr). Das Altsaxofon des seinerzeit grenzhysterisch vitalen und mittlerweile nicht mehr ganz so dynamischen Arthur Blythe und die Violine des stets hochdramatischen und idiosynkratischen Mark Feldman sind nur auf zwei bzw. überhaupt nur auf einem der insgesamt zehn Stücke zu hören. Schade, denn ein paar ruppigere Töne, die den Rest ein bisschen aus der Reserve locken, schaden keineswegs. So bleibt über weite Strecken swingende Fadesse auf hohem Niveau und der Verdacht, dass Marimba (wenn sie so klingt) auf die programmmusikalische Darstellung tanzender Skelette beschränkt bleiben sollte.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • La Vendetta

    So selten und lustlos der ORF zeitgenössische Musik auf CD dokumentiert, so oft und entdeckungsfreudig begibt er sich mit seiner Edition Alte...
    Rezensiert von in FALTER 9/2005
  • See Mi Yah

    Ihre Vorliebe für Dubsounds hat die Extechnoproduzenten Moritz von Oswald und Mark Ernestus inzwischen bis in traditionelle Reggaegefilde geführt,...
    Rezensiert von in FALTER 9/2005
  • Do the Bambi

    Die seit den mittleren Neunzigern für ihre widerborstige Niedlichkeit bekannte und seit einigen Jahren auch in den USA erfolgreiche deutsch-französische...
    Rezensiert von in FALTER 9/2005
  • Story of a Heart

    Alternde Punks würden früher oder später gerne beim Country landen, heißt es. Rainer Krispel bestätigt das: Bei Red River Two hat sich der einstige...
    Rezensiert von in FALTER 9/2005
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 9/2005

Anzeige


Anzeige