"Mingus without Bass" von Mingus without Bass, Monk without Hat

Klaus Nüchtern
FALTER 49/2018

Mingus without Bass
Mingus without Bass, Monk without Hat
Alessa - 2018
0,00

Anzeige


„Mingus Without Bass, Monk Without Hat“ lautet der originelle Titel dieses Debüts. Nomen est omen: Für groovige Basslines
stehen hier ohnedies Orgel (Alexander Fitzthum) und Bassklarinette (Lisa Hofmaninger) zur Verfügung. Judith Schwarz am „Extended Drumset“ komplettiert das Trio, das hundertfach
gecoverte Modern Classics furcht-, aber nicht respektlos, sondern höchst originell auseinandernimmt und neu zusammensetzt. Da zieht man doch den imaginären Hut! (Alessa)


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • From Vienna with Love

    Song-Contest-Star Conchita lädt zur 30er-Party ins Museumsquartier. Ein Geburtstagsgespräch Tom Neuwirth trägt Schwarz, vom Stirnband über die...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 49/2018
  • Moment

    Gudrun Gut ist eine Schlüsselfigur der Berliner Musikszene. Sie war um 1980 Teil der Einstürzenden Neubauten und schrieb mit Malaria! und Mania...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 49/2018
  • This Christmas Day

    Zuletzt waren die Weihnachtsalben von ausgesuchter Schrecklichkeit, 2018 hingegen erweist sich als akzeptabler Jahrgang. Vor allem dank John...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 49/2018
  • A Legendary Christmas

    Zuletzt waren die Weihnachtsalben von ausgesuchter Schrecklichkeit, 2018 hingegen erweist sich als akzeptabler Jahrgang. Vor allem dank John...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 49/2018
  • Shatner Claus

    The Christmas Album Zuletzt waren die Weihnachtsalben von ausgesuchter Schrecklichkeit, 2018 hingegen erweist sich als akzeptabler Jahrgang. Vor allem dank John...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 49/2018
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 49/2018

Anzeige


Anzeige