"The Life Aquatic-Exclusi" von seu Jorge


FALTER 23/2005

The Life Aquatic-Exclusi
seu Jorge
EMI MARKET - 2006
10,90

Anzeige


Wer den Film noch nicht gesehen hat, soll das schleunigst nachholen, wer seine Urlaubs-CDs noch nicht beisammen hat, besorge sich diesen Soundtrack. Allein die David-Bowie-Coverversionen ("Rebel, Rebel"! "Rock 'n' Roll Suicide"!! "Life on Mars"!!!) des im Film mit der Gitarre immer wieder an Deck des Forschungsschiffes auftauchenden brasilianischen Popstars Seu Jorge sind das Geld der ganzen Platte wert, und die Kompositionen von Wes Andersons musikalischem Steuermann Mark Mothersbaugh mit ihrem dürren Casio-Georgel bieten den stimmigen Rahmen. Außerdem neu zu entdecken: "Way I Feel Inside" von The Zombies. Musik für die Kreuzfahrt, Musik fürs Strandbad und Musik für den Stau auf der Autobahn.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Western Skies

    In den Achtzigerjahren kultivierten sie die Arrangierkunst des Pop, heute reduzieren Roddy Frame (Ex-Aztec Camera) und Green Gartside alias Scritti...
    Rezensiert von Robert Rotifer in FALTER 23/2005
  • Get behind Me Satan

    Das gewohnt stramme Eröffungsstück "Blue Orchid" mit seinem genial simplen Riff tut noch so, als ob nichts geschehen wäre, aber zwei Jahre nach...
    Rezensiert von in FALTER 23/2005
  • X & Y

    Das einzig Überraschende am dritten Coldplay-Album ist, dass das beste Stück darauf von Kraftwerk stammt. Ihr "Talk" haben Chris Martin & Co...
    Rezensiert von in FALTER 23/2005
  • Ruby Blue

    "Ich höre keine gute Musik" Mit dem Elektroniker Matthew Herbert hat Roísin Murphy ein erstaunliches Album zwischen Ursprünglichkeit und Futurismus...
    Rezensiert von in FALTER 23/2005
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 23/2005

Anzeige


Anzeige