"The Cookbook" von Missy Elliott

Sebastian Fasthuber
FALTER 29/2005

The Cookbook
Missy Elliott
Elektra/Warner - 2005
0,00

Anzeige


Viele Produzenten verderben auf diesem sechsten Album der HipHop-Queen Missy Elliott den Brei. "The Cookbook" ist im Vergleich zu früheren Großtaten, die mit ihrer Kompaktheit mitzureißen wussten, eine eher ziellos mäandernde Angelegenheit ohne den nötigen Rumms. Es scheint, als ob Missy Elliott, nachdem sie sich von der Old School bis zu futuristischen Beats an sämtlichen Spielarten des HipHop abgearbeitet hat, nicht mehr so recht weiterwüsste. Da nützt auch die schöne Idee mit dem Billie-Holiday-Cover nichts. Das eine oder andere gute Stück fällt zwar noch ab, für eine Ausnahmekünstlerin ist das freilich zu wenig.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Melancholisch Schön

    Eigenartig, wie spurlos die Jahrzehnte an Inga Humpes Stimme vorübergehen. Vermutlich wird die Berlinerin mit der NDW-Vergangenheit selbst im...
    Rezensiert von in FALTER 29/2005
  • music with words - rhythms for dancing

    Der Grazer Komponist und Produzent Robert Lepenik hat zwei neue Alben veröffentlicht: eins für das Kino im Kopf, eins für Experimente des Herzens....
    Rezensiert von Christoph Marek in FALTER 29/2005
  • Secret

    Noch bevor der rezente Schöne-Frauen-singen-sanften-Jazz-Boom mit Norah Jones so richtig losging, hatte Polen mit Anna Maria Jopek eine attraktive...
    Rezensiert von in FALTER 29/2005
  • Antibody

    Zwei Silberlinge: einer mit den Originaltracks von Robert Lepenik, einer mit Neuinterpretationen dieser Tracks von Musikern der unterschiedlichsten...
    Rezensiert von Christoph Marek in FALTER 29/2005
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 29/2005

Anzeige


Anzeige