Grüße aus den 70ern

"Breda Reactor" von Soft Machine

Klaus Nüchtern
FALTER 34/2005

Breda Reactor
Soft Machine
FLOATING WORLD RECORDS - 2011
12,10

Anzeige


Am 31. Jänner 1970 traten die britischen Soft Machine im holländischen Breda auf. Das Live-Doppelalbum "Breda Reactor" (Voiceprint) gibt einen Eindruck von der Energie und Intelligenz dieser Speerspitze der jazzlastigen und brilletragenden Prog-Rock-Fraktion in akzeptabler Tonqualität wieder: Hugh Hoppers Fuzz-Bass und Mike Ratledges Lowry-Orgel dröhnen ordentlich was weg, ihre drei Kollegen sind einen Hauch zurückhaltender.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Shelf-Life/Bedrock

    Hancock, der mit dem Pop-Knaller "Rockit" den Anschluss an die Eighties fand, hatte ja für Innovationen auf dem Sektor "Kästchen-mit-Knöpfen-und-Tasten-dran"...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 34/2005
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 34/2005

Anzeige


Anzeige