My Name is Albert Ayler

Als man seine Leiche 1970 aus dem East River zog, war Albert Ayler erst 34 Jahre alt. Er galt als einer der außergewöhnlichsten Tenor-Saxophonisten der Sixties, Liebling der Avantgarde, Freund von John Coltrane. Seltene Filmaufnahmen, dazu Albert Aylers Stimme, atemberaubender Free Jazz und die Reaktionen darauf - von Freunden, der Familie und Weggefährten vor Collins laufender Kamera.

Regie:
Regie:
Kasper Collin
Land:
Land:
S
Jahr:
Jahr:
2005
Dauer:
Dauer:
79 min

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige