Empfohlen

Abschied von gestern

Kluges essayistische Erzählung markierte endgültig den Abschied vom urdeutschen Blödelkino der Nachkriegszeit. "Abschied von gestern" berichtet aus dem Leben von Anita G., eines jüdischen Mädchens, das, aus der DDR geflohen, auch jenseits der Mauer in der BRD keine Heimat findet. - Unter den Mitwirkenden auch Fritz Bauer, Generalstaatsanwalt.

Regie:
Regie:
Alexander Kluge
Darsteller:
Darsteller:
Alexandra Kluge, Günther Mack, Eva Maria Meineke, Werner Kreindl, Alfred Edel
Land/Jahr:
Land/Jahr:
BRD 1966
Dauer:
Dauer:
88 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige