Kuma

© Filmladen

© Fimladen

© Filmladen


"Kuma" bedeutet "Zweitfrau", und als solche wurde auch Ayse auserkoren. Sie hat, wie sich bei der Ankunft in Österreich herausstellt, nicht den ältesten Sohn der Großfamilie geheiratet, sondern den alten Vater. Eingefädelt hat die verbotene Scheinehe jedoch die krebskranke Mutter, die Ayse zu ihrer Nachfolgerin bestimmt hat. Für Umut Dag, Wiener Filmemacher mit kurdischen Wurzeln, ist das der Stoff für ein breit ausgespieltes Drama. (M. Pekler)

Regie:
Regie:
Umut Dag
Darsteller:
Darsteller:
Begüm Akkaya, Nihal Koldas, Vedat Erincin, Dilara Karabayir, Murathan Muslu
Land:
Land:
Ö
Jahr:
Jahr:
2012
Dauer:
Dauer:
93 min

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×