Ruth Anderwald und Leonhard Grond: Was wäre das Sehen ohne uns?

Anlässlich ihres neu erschienenen Buches "Hasn't it been a great journey so far?" überlegen Ruth Anderwald und Leonhard Grond im Gespräch mit Gareth Evans, Filmkurator der Whitechapel Gallery in London, anhand der ausgewählten Filme, wie sich die Möglichkeiten des Sehen und die des Raumes im bewegtem Bild verbinden können - Anderwald + Grond: "rest." (1999), Runa Islam: "Empty the Pond to Get the Fish" (2008), Philipp Fleischmann: "Main Hall" (2013), Anderwald + Grond: "Contemplations" (2010), Anne Charlotte Robertson: "Going to Work" (1981), Catherine Yass: "Lighthouse" (2011).

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×