Motherless

1968 hatte die Belgierin Lea Provo den Traum, ein Dorf für die Ärmsten in Indien zu bauen: Sevapur. Sie verkaufte ihren Besitz, zog nach Indien und gründete eine Gemeinschaft, die auf Gleichheit und Selbstversorgung basiert. 15 Jahre nach "Mutter" Leas Tod erzählt der Film die Geschichte von vier Leuten, die noch immer in Sevapur arbeiten und leben.

Regie:
Regie:
Ward Collin
Land:
Land:
IND/B
Jahr:
Jahr:
2013
Dauer:
Dauer:
41 min

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×