Postrevolutionärer Film - Nachtrag zur Umwälzung, Aufstand im Rückblick

Ein zweitägiges Symposion, das postrevolutionären Momenten am und im Film nachspürt: Wie schaut Film auf "die Revolution" zurück? Auf ihre Gräuel und Glorie, ihren Anteil an Pathos und Pragmatik, sowie ihr Scheitern und die (zeitliche) Distanz zu ihr – und was noch in dieser geschichtlichen Distanz als für die Gegenwart zu Interpretierendes nachwirkt. Konzept und Organisation: Drehli Robnik und Helmut Draxler - eine Kooperation des IWK mit Akademie der Bildenden Künster Nürnberg, Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft und TFM der Uni Wien. (Tagungsprogamm und Abstracts: www.univie.ac.at/iwk)

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×