Das radikal Böse

"Nonfiction-Drama", das mit zweifelhafter, am Doku-Fernsehen geschulter Häppchenästhetik der Frage nachgeht, wie im Zweiten Weltkrieg ganz normale Männer zur Mördermasse werden konnten, deren systematischem Töten im Russlandfeldzug allein zwei Millionen - überwiegend jüdische - Menschen zum Opfer fielen.

Regie:
Regie:
Stefan Ruzowitzky
Land:
Land:
Ö/D
Jahr:
Jahr:
2013
Dauer:
Dauer:
96 min

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×