The Missing Image

Alfred Hrdlickas Mahnmal gegen Krieg und Faschismus wird durch eine temporäre Installation der Filmemacherin Ruth Beckermann neu kontextualisiert. "The Missing Image" bezieht sich auf die als Erinnerung an den "Anschluss"-Pogrom vom März 1938 geschaffene Bronzefigur, die einen Straßen-waschenden Juden darstellen soll. Dieser Figur fügt Beckermann die (bisher fehlenden) Bilder der lachend zuschauenden Wienerinnen und Wiener hinzu. (Verlängert bis 31. April 2016)

Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige