Empfohlen

Mon oncle d'Amérique

In Form einer Collage führt Resnais seine drei Hauptpersonen ein, deren Lebenswege sich später überkreuzen werden: den Bauernjungen Depardieu, der zum Leiter einer Textilfabrik aufsteigt und von seiner Karriere aufgerieben wird; die aus dem Arbeitermilieu stammende Garcia, Schauspielerin und später Designerin; und Pierre, aus bürgerlichem Haus, der sich nach verschiedenen Berufen in der Politik versucht. Mehrfach tritt zwischendurch die reale Person des Verhaltensforschers Henri Laborit auf, um Handeln und Reaktionen der Protagonisten unter Zuhilfenahme von Tests mit Labor-Ratten zu kommentieren. Der Titelheld, Metapher fürs ersehnte große Glück, stellt sich bei alldem übrigens nicht ein. - Auftakt: "L'Hippocampe ou 'cheval marin'" (R: Jean Painlevé, 1934).

Regie:
Regie:
Alain Resnais
Darsteller:
Darsteller:
Gérard Depardieu, Nicole Garcia, Roger Pierre, Marie Dubois, Pierre Arditi
Land:
Land:
F
Jahr:
Jahr:
1980
Dauer:
Dauer:
126 min
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Kinoredaktion empfohlen

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×