Empfohlen

Lang ist der Weg

Die Geschichte der Familie Jellin aus Warschau, die nach Auschwitz deportiert wird. Der Sohn, der aus dem Deportationszug flieht, sucht nach dem Krieg seine Mutter, die das KZ überlebt hat. Dabei verschlägt es ihn und eine Frau, die er unterwegs kennen und lieben lernt, in ein DP-Lager nahe München. Kann es für sie noch eine Zukunft geben? (Am 17.10. in Anwesenheit von Marko Feingold.)

Regie:
Regie:
Herbert B. Fredersdorf, Marek Goldstein
Darsteller:
Darsteller:
Israel Becker, Bettina Moissi, Otto Wernicke, Paul Dahlke
Land/Jahr:
Land/Jahr:
D 1947
Dauer:
Dauer:
78 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe

Anzeige

Dieser Film läuft aktuell nicht in österreichischen Kinos.

Anzeige


Anzeige


Anzeige