"Es geht mir gut, ich komme bald" - Österreicher als Kriegsgefangene in Turkestan 1914-1920

An die 200.000 österreich-ungarische Soldaten kamen zwischen 1914 und 1920 als Kriegsgefangene ins russische Generalgouvernement Turkestan. Anhand von Aufzeichnungen und Erinnerungen der Nachkommen rekonstruiert die nach einer Idee von Peter Felch entstandene Doku die Erlebnisse von sechs der Kriegsgefangenen. (Einführung: Peter Felch)

Regie:
Regie:
Doris Kittler
Land:
Land:
Ö
Jahr:
Jahr:
2016
Dauer:
Dauer:
60 min

Anzeige

Für diesen Film gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×