Empfohlen

Die beste aller Welten

© Ritzlfilm

© Polyfilm


Adrian Goiginger erzählt in "Die beste aller Welten" die Geschichte seiner Kindheit im Salzburg der 1990er-Jahre. Helga, seine Mutter, war drogenabhängig. Im Film fantasiert der siebenjährige Adrian sich in die Rolle des tapferen Ronan hinein, der den schrecklichen Dämon, mit dem die junge Frau immer wieder im Klinsch liegt, zu vertreiben sucht. Das sehr Besondere an dem Film - abgesehen von seinen beiden großartigen Hauptdarstellern - ist, dass Regisseur und Drehbuchautor Adrian Goiginger keine Tragödie erinnert, sondern eine glückliche Kindheit. (Michael Omasta)

Regie:
Regie:
Adrian Goiginger
Darsteller:
Darsteller:
Verena Altenberger, Jeremy Miliker, Lukas Miko, Michael Fuith
Land:
Land:
Ö/D
Jahr:
Jahr:
2017
Dauer:
Dauer:
103 min
Kinostart:
Kinostart:
8. September 2017
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Kinoredaktion empfohlen

Anzeige

Anzeige

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×