Empfohlen

Die Melancholie der Millionäre

Foto: Caspar Pfaundler


Dr. H. besitzt ein millionenschweres Haus in der Wiener Innenstadt. Er hat es von seiner Tante, die nicht wirklich seine Tante war, geerbt. Dr. H. ist melancholisch und möchte am liebsten seinem Leben ein Ende setzen, wenn da nicht sein Bruder B. wäre, der nicht wirklich sein Bruder ist. Dr. H. erzählt, wie er B. mit Hilfe eines Tierarztes nach einem Herzinfarkt aus dem Koma zurückgeholt hat und wie er durch B. zu dem Haus der so genannten Tante gekommen ist. Dr. H. hat Pläne für eine gemeinnützige Stiftung im Todesfall. Der Filmemacher gibt seine Zurückhaltung auf und fragt nach …

Regie:
Regie:
Caspar Pfaundler
Land/Jahr:
Land/Jahr:
Ö 2018
Dauer:
Dauer:
82 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe
Festival:
Festival:
Diagonale 2019

Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige