Schau, diese Drohne bringt menschliches Blut!

Um die Versorgung mit Blut in der Stadt Frankfurt am Main gewährleisten zu können, wurde eine eigene Drohne als Transportmittel entwickelt

Claudia Stieglecker
vom 31.10.2018

Die Straßen sind verstopft, Stoßstange reiht sich an Stoßstange. Oft geht im Berufsverkehr gar nichts mehr. Bei einem medizinischen Notfall kann das zu einer lebensbedrohenden Verzögerung werden: "Wenn menschliches Blut zur Notversorgung von einer Blutbank oder einem anderen Krankenhaus benötigt wird, zählt jede Minute", sagt Dennis Göbel. Er ist Vorstandsmitglied der "Stiftung kreuznacher diakonie" im deutschen Frankfurt am Main. Die Fahrtzeit der Einsatzfahrzeuge verlängert sich durch dichten Verkehr, außerdem steigt das Unfallrisiko. "Nicht zuletzt kostet ein Einsatz mit Blaulicht viel Geld."

Vor vier Jahren entstand daher die Idee, Flugdrohnen für den Bluttransport einzusetzen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der direkte Luftweg ist kürzer, Geschwindigkeit und damit Transportzeit genau kalkulierbar. Gemeinsam mit einem ehemaligen Studienkollegen machte sich Göbel daher daran, ein Konzept und danach in einer Kooperation mit dem Hersteller-Globe-UAV-eine-geeignete-Drohne-zu-entwerfen.

Das Fluggerät wurde ausgetestet, ist aber noch nicht bewilligt

Das-entwickelte-Fluggerät-wiegt-zwischen-sieben-und-acht-Kilogramm,-hat-acht-Motoren-und-die-Fähigkeit,-bis-zu-2,5-Kilogramm-Fracht-in-einergekühlten-Box-zu-transportieren.-

"Die-Drohne-fliegt-halb-autonom,-das-heißt,-sie-wird-ständig-überwachtund-es-kann-jederzeit-eingegriffen-werden",-erklärt-Göbel.-Auch-der-Ladezustand-der-Akkus-und-die-Temperaturin-der-Box-befinden-sich-unter-Beobachtung,-schließlich-soll-die-Kühlkettenicht-unterbrochen-werden.-Einmalerwärmt,-darf-menschliches-Blut-nichterneut-gekühlt-werden:-"Wird-das-Blutallerdings-sofort-verwendet,-ist-eineeventuelle-Erwärmung-kein-Problem."

Die-Drohne-darf-Frankfurt-am-Main-in-vier-definierten-Flugkorridoren-überqueren:-"Aus-Gründen-der-Flugsicherheit-ist-es-nicht-erlaubt,-Gebäude-von-Behörden-und-Personengruppen-zu-überfliegen.-Autobahnendürfen-nur-im-rechten-Winkel-überflogen-werden",-sagt-Göbel.-

Entlang-dieser-Routen-existierenfixe-Plätze,-auf-denen-die-Drohne-beieinem-Problem-autonom-landen-darf.-Ist-der-Akkustand-zu-niedrig,-um-esnoch-bis-dorthin-zu-schaffen,-gibt-sieeinen-lauten-Ton-von-sich-und-bleibtin-der-Luft-so-lange-stehen,-bis-der-Akku-fast-leer-ist.-Wird-die-Steuerung-zu-diesem-Zeitpunkt-nicht-extern-übernommen,-sinkt-die-Drohneselbstständig-zu-Boden,-wobei-sie-mithilfe-einer-separaten-Stromversorgunghelle-Lichtsignale-aussendet.

Die-Drohne-verfügt-über-einen-Fallschirm,-der-sich-bei-negativer-Beschleunigung-automatisch-öffnet.-Gleichzeitig-werden-die-Rotoren-ausgeschaltet,-um-niemanden-zu-verletzen.-Alle-technischen-Systeme-sinddreifach-gesichert-und-die-Akkus-fürdas-Doppelte-der-zurückzulegenden-Strecke-konzipiert.-Zur-Ortung-wirddas-3G--bzw.-4G-Mobilfunknetz-genutzt:-"Das-funktioniert-ähnlichwie-beim-Handy."-Dadurch-kann-die-Drohne-auch-während-der-Nacht-fliegen,-Regen-und-moderater-Wind-sindebenfalls-keine-Hindernisse.-"Problematisch-wird-es-erst-bei-Schlagregen,-starkem-Schneefall-oder-Windgeschwindigkeiten-von-mehr-als-dreißig-Stundenkilometern."

Der-Bedarf-an-Spenderblut-steigt-in-Deutschland-aktuell-um-ein-Prozentjährlich.-Durch-eine-gesicherte,-rasche-Verteilung-ließe-sich-die-kostenintensive-Aufrechterhaltung-von-Blutbanken-mit-unterschiedlichsten-Blutgruppen-pro-Spital-effizienter-als-bisherhandhaben.-Die-von-Dennis-Göbelund-seinem-Team-entwickelte-Blutdrohne-funktioniert,-ist-getestet,-einsatzbereit---und-muss-dennoch-fürs-Erste-am-Boden-bleiben.-Trotz-Betriebs--und-Sicherheitskonzept,-wissenschaftlicher-Begleitung-und-zahlloser-Testflüge-lässt-die-finale-Genehmigung-auf-sich-warten:-"Wir-hoffen,-dass-wir-noch-in-diesem-Jahr-endlichden-Betrieb-starten-dürfen."

Mehr aus diesem HEUREKA

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!