FREIHANDBIBLIOTHEK

BUCHEMPFEHLUNGEN ZUM THEMA

VON EMILY WALTON
vom 23.10.2019

Wie bekommt meine Familie den Klimawandel konkret zu spüren?

Joseph Romm, Physiker, Autor und Experte im Bereich des Klimawandels, liefert eine griffige Aufarbeitung der relevanten Aspekte. Neben Fakten und Erklärungen bietet er Antworten auf Fragen, die den Einzelnen betreffen. Etwa: Wie wird meine Familie konkret den Klimawandel zu spüren bekommen? Was bedeutet er für den Besitz von Grund und Boden? Wie wirkt sich die Entwicklung auf Investitionsmöglichkeiten aus? Welche Energiequellen werden mir meinen Strom liefern? Er macht das Thema greifbar und wichtig, sodass ein Wegsehen schwieriger wird.

Climate Change. What Everyone Needs to Know. Von Joseph Romm. Oxford University Press, 352 S.

Private Ängste überwinden, um gemeinschaftlich zu handeln

Woran liegt es, dass die Menschen ein gravierendes Problem erkennen, aber es verabsäumen zu handeln? Oft stehen Vorurteile, über Jahrzehnte gelebte Werte und anerzogene Verhaltensweisen im Weg. Diese können je nach gesellschaftlicher Gruppe stark unterschiedlich sein. Für George Marshall liegt die Lösung für die Zukunft darin, jene Faktoren zu fokussieren, die alle Menschen eint, unabhängig von geografischen oder sozialen Merkmalen wie den evolutionsbedingten Instinkt, die eigene Familie zu retten, Todesfurcht oder die Wahrnehmung von akuter Gefahr.

Don't Even Think about It: Why Our Brains Are Wired to Ignore Climate Change. Von George Marshall. Bloomsbury, 272 S.

Wie wird die Erde in fünfzig Jahren aussehen?

Wer glaubt, beim Klimawandel ginge es nur darum, dass der Meeresspiegel ein wenig steigt oder dass es im Sommer um ein paar Grad wärmer wird, hat kaum etwas verstanden. Aufklärung gibt Journalist David Wallace-Wells. Sein Buch ist eine Art futuristischer Reisebericht, ein Streifzug durch die nächsten fünfzig Jahre. Er zeigt, wie die Erde in den kommenden Jahrzehnten aussehen wird - Klimakriege, wirtschaftliche Verwüstung und Nahrungsmittelknappheit nicht ausgeschlossen. Ein Weckruf für alle, die bislang das Thema ignoriert haben.

The Uninhabitable Earth: Life After Warming. Von David Wallace-Wells. Tim Duggan Books, 320 S.

Klimaforschung in der ehemaligen Donaumonarchie

Welche Auswirkungen unser Verhalten auf das Klima in den kommenden Jahrzehnten haben wird, wird mittels komplexer Berechnungen und aufwendiger Technologien untersucht. Mittel und Methoden haben sich enorm weiterentwickelt, doch die Klimawissenschaft ist längst nicht so neu wie man meinen könnte: Deborah Coen widmet sich den Forschungen im 19. Jahrhundert im Reich der Habsburger. So untersuchte etwa Julius Hann, wie die Diversität des weitreichenden Gebiets der Donaumonarchie sich auf das Klima -Winde und Stürme -auswirken würde.

Climate in Motion: Science, Empire, and the Problem of Scale. Von Deborah R. Coen. The University of Chicago Press, 464 S.

Mehr aus diesem HEUREKA

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!