VON A BIS Z

Time Machine Vienna: Das Glossar

JOCHEN STADLER
vom 18.11.2020

Archiv Räumliche Kammern oder Speicherplatz auf Festplatten für die zeitlich unbegrenzte Aufbewahrung von alten Gütern oder Daten, die zu wertvoll und zu interessant zum Entsorgen sind. Archivieren Macht digital und physisch Probleme. Bei digitalen Datenspeichern ist die Haltbarkeit kaum abschätzbar, und die einstigen Computerprogramme zum Auslesen der alten Daten funktionieren auf heutigen Rechnern nicht. Physische Schätze werden vom Zahn der Zeit angenagt. Beim Datenträger Papier hat zum Beispiel alles, was im 19. Jahrhundert produziert wurde, schädliche Zusatzstoffe und löst sich durch Säurefraß auf.

Augustin, Marx Auch "der "liebe Augustin" genannt, lebte von 1643 bis 1685 in Wien und war Bänkelsänger, Dudelsackspieler, Sackpfeifer, Stegreifdichter und Stadtoriginal. Für die Wiener ist er bis heute der Inbegriff dafür, dass man mit Humor und Alkohol alles überstehen kann. Sogar die Pest.

Big Data Der Versuch, aus riesigen Datenmengen bisher unbekannte Gesetzmäßigkeiten herauszulesen.

Cyberspace Parallelwelt, die nur aus Daten besteht.

Daten Werte, die durch Messungen oder Beobachtungen gewonnen wurden und die Welt beschreiben. Sie können zum Beispiel Informationen enthalten, wann der Stephansdom und die Votivkirche gebaut wurden und wo der liebe Marx Augustin seinen Kummer über die Pest versoffen hat.

Datensilos Nur für bestimmte Gruppen zugängliche Datenspeicher.

Digitalisierung Die Beschreibung physischer Größen in digitale Daten, die leicht abrufbar, speicherbar und versendbar sind und somit überall auf der Welt zu jedem Zeitpunkt betrachtet werden können.

Digitalisierungsoffensive Erfüllung des unersättlichen Dranges, die Realität in Computernetzwerken zu archivieren.

Düsentrieb, Daniel Comicfigur aus der Feder des Disney-Zeichners Carl Barks, die Zeitmaschinen baut wie andere Toaster.

Gegenwart Jeweils der Zeitpunkt, in dem man handeln kann und alle Geschehnisse stattfinden. In ihr wird demnach die Geschichte geschrieben.

Geschichte Dinge aus der Vergangenheit, die Menschen nicht vergessen wollen. Entweder, um daraus zu lernen, ihre heutige Identität daraus abzuleiten, oder aus Sentimentalität.

Geschichtsbild Aktuelle Deutung der Vergangenheit durch einen Menschen oder eine Gruppe mit gleicher Identität. Historiker Wissenschafter, der dokumentiert, aufzeichnet und deutet, was alles in der Vergangenheit passiert ist.

Identität Ein Cocktail aus Anschauungen, Motiven, Werten, Normen und Vorschriften, denen man gerecht wird, um anderen zu gefallen und in eine Schublade zu passen.

Information Wissen, das man aufzeichnen, aufschreiben, verheimlichen oder wegspeichern kann.

Kultur Summe der Überzeugungen und Gewohnheiten in einem Gebiet zu einer gewissen Zeit, mit denen sich die Menschen zurechtfinden müssen. Gleichzeitig ein Mechanismus, der die Personen darin prägen und vereinheitlichen will, ob sie das wollen oder nicht.

Kulturgut Etwas, das mehrere Menschen (auf )bewahren wollen, weil sie der Meinung sind, dass es ihre Vorfahren und sie selbst geprägt hat.

Kulturerbe Alles menschliche Kulturgut aus der Vergangenheit.

Kunstwerk Etwa ein Gegenstand, Bauwerk oder Bild, das von jemanden geschaffen wurde, den seine Mitmenschen oder spätere Generationen Künstler nennen.

Museum Öffentlich zugängliches Archiv für sehr bis kaum bewundernswerte alte Objekte.

Objekt Ein altes oder neues Ding, dem Menschen einen gewissen materiellen oder ideellen Wert zuschreiben.

Open Data Daten, die von jedem anstandslos verwendet werden dürfen. Werden mit umso mehr Sternen dekoriert, umso besser sie für die Allgemeinheit zugänglich und nutzbar sind.

physisch körperlich

Stephansdom Nationalheiligtum von Österreich genau in der Mitte von Wien, das seit 1137 ausgebaut wurde und immerdar renoviert wird.

Überreste Das, was man von früheren Kulturen findet, um sich dann meist ein teils recht skurriles Bild zu machen, wie man damals gelebt hat.

Vergangenheit kann man nicht ändern, aber man kann aus ihren Begebenheiten lernen. Wenn man will.

Votivkirche Römisch-katholische Kirche in der Wiener Innenstadt, die "zum Dank für die Errettung Seiner Majestät" nach einem missglückten Attentat auf Kaiser Franz Josef I. mit Spendengeldern von 300.000 Wienern in 23 Jahren gebaut und 1879 eingeweiht wurde.

Wien eine der lebenswertesten Großstädte der Welt, die trotz jüngster Kalamitäten ein produktiver, sympathischer Schmelztiegel der Kulturen und unterschiedlichster Bevölkerungsgruppen ist.

Zeit Eine physikalische Größe, die der Abfolge von Ereignissen eine unumkehrbare Richtung gibt.

Zeitmaschine Erdachtes Gerät für physische Zeitreisen. Wären laut physikalischer Theorien möglich, mit der heutigen Technik aber praktisch nicht machbar.

Zeitreisen Sind im Kopf, Computer und Comicheft trivial, physisch aber undurchführbar.

Mehr aus diesem HEUREKA

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!