GEDICHT

ALFRED GESSWEIN - MAIKÄFER SCHÄRFEN IHRE MESSER

vom 28.04.2021

Alfred Gesswein (1911-1983)

war ein österreichischer Lyriker, Hörspielautor, Grafiker und ab 1971 Mitherausgeber der Literaturzeitschrift Podium. Im Zentrum seiner Naturlyrik standen fantastische Motive und aktuelle Umweltprobleme.

Gras wächst aus der Achselhöhle der Faune Die Maulwürfe steigen aus der Mansarde Der Fuchs trocknet das grüne Fell des Jägers Der Angler schmort in der Pfanne der Fische Die Maikäfer schärfen ihre Messer Der Gärtner schläft im Gartenhaus Post kommt aus Amsterdam und Honolulu Die Rosen öffnen die Briefe

AUS: ALFRED GESSWEIN, FLÜGELHORNBLASEN GEGEN DEN WIND. GESAMMELTE GEDICHTE. HERAUSGEGEBEN VON CHRISTIAN TEISSL. LITERATUREDITION NIEDERÖSTERREICH, 2021

Mehr aus diesem HEUREKA

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!