AUSGESUCHTE ZAHLEN ZUM THEMA

ZUSAMMENGESTELLT VON SABINE EDITH BRAUN
vom 27.04.2022

7,6 Millionen Menschen mehr werden 2022/23 unterernährt sein, schätzt die Welternährungsorganisation FAO der UNO -bei einem "moderaten Schockszenario". Im schlimmeren Fall sind es 13,1 Millionen Menschen.

15,1 Kilo beträgt das CO2 Äquivalent eines Kilos Flugananas, gefolgt von Rindfleisch mit 13,6 Kilo CO2 pro Kilo Fleisch. Äpfel haben einen CO2-Abdruck von 0,3, getrocknete Linsen von 1,2 und Vollmilchschokolade von 4,1 Kilo pro Kilo Lebensmittel.

70 bis 90 Prozent ihrer Grundnahrungsmittel müssen Länder wie der Libanon oder Ägypten importieren. Kenia muss 80 Prozent des Weizens importieren. Eine Tonne Weizen kostete Anfang 2020 knapp unter 200 Euro, Anfang März 2022 knapp unter 400 Euro.

50,8 lautet der Wert für Somalia auf dem Welthungerindex (WHI) für 2021. Das ist der 116. Rang von jenen 116 Ländern, für die ausreichend Daten zur Bewertung vorliegen. Werte über 50 fallen in die Kategorie "gravierend". Ein Wert von unter 9,9 gilt als "niedrig".

1 Tonne Insekten kann in einem Zeitraum von 14 Tagen auf einer Fläche von nur 20 Quadratmetern heranwachsen. Weil sie sich von Obst-und Gemüseabfällen ernähren, sind Insekten die größten "Upcycler" der Natur.

38 Prozent der weltweit 30,5 Millionen Geflüchteten und Asylsuchenden stammen aus drei von Ernährungskrisen besonders betroffenen Ländern: Syrien, Afghanistan und Südsudan.

48,3 Prozent Damit war die Ukraine 2019 der weltweit größte Exporteur von Sonnenblumenkernen bzw. -öl. Aus den Niederlanden kamen 5,48 Prozent, aus Ungarn 2,97 und aus den USA 0,63 Prozent.

11 Millionen Regenwürmer täglich verlieren in Österreich durch Bodenversiegelung ihre Lebensgrundlage. Auf einem Quadratmeter Wiesenfläche können sie Tunnel mit einer Gesamtlänge von bis zu einem Kilometer bauen. 2020 verringerte sich die Zahl produktiver Böden im Land um 39 Quadratkilometer.

Mehr aus diesem HEUREKA

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!