GEDICHT

MICHAEL DONHAUSER: WIE GRAS

vom 28.09.2022

Michael Donhauser Seit "Der Holunder", einer Sammlung von Prosagedichten aus 1986, veröffentlichte der in Wien lebende Autor Michael Donhauser (geb. 1956 in Vaduz) ein gutes Dutzend Bücher - Prosa, Lyrik und Übersetzungen. Zuletzt erschienen im Berliner Verlag Matthes & Seitz die Stifter-Paraphrase "Waldwand"(2016) und "Wie Gras. Legenden" (2022).

Nah den Bäumen, ihren Nüssen, nah dem Lispeln wie von Blättern war bewegt, was sich als Äste steif dem Taumel widersetzte, während Halmen gleich bald wankte, bald sich neigte dieses Leben, das uns rührte durch die Anmut seiner Schönheit im Vergehen.

AUS: MICHAEL DONHAUSER: WIE GRAS. LEGENDEN. MATTHES &SEITZ, BERLIN 2022

Mehr aus diesem HEUREKA

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!