Liebe Leserin, Lieber Leser!

Klaus Taschwer | aus HEUREKA 4/00 vom 27.09.2000

Ginge es bloß nach den Motiven auf unseren Geldscheinen, dann könnte man meinen, dass die Wissenschaft dem österreichischen Staat besonders viel wert ist. Zwar prangt Wolfgang Amadeus Mozart am Fünftausender, doch dann folgt schon Medizin-Nobelpreisträger Karl Landsteiner am Tausend-Schilling-Schein, der Ökonom (und Finanzminister) Eugen von Böhm-Bawerk ist immerhin hundert und Sigmund Freud fünfzig Schilling wert.

Jene Wissenschaftler, die es mit ihrem Antlitz auf unsere Geldscheine gebracht haben, wurden von Österreich allerdings nicht immer allzu großzügig behandelt. Physik-Nobelpreisträger Erwin Schrödinger zum Beispiel, dessen Porträt den alten Tausender schmückte, verließ zu Beginn dieses Jahrhunderts Österreich, weil sein karges Assistentengehalt für ihn und seine Frau nicht ausreichte.

Medizin Nobel-Preisträger Karl Landsteiner, den Sie auf unserem Cover sehen, übersiedelte auch deshalb in die USA, weil seine Experimente nicht finanziert wurden: Unter anderem hatte er seine richtungsweisenden Untersuchungen zur Übertragung von Infektionskrankheiten an Affen abbrechen müssen, weil aus Geldmangel keine Tiere mehr angeschafft werden konnten.

Einzig bei Sigmund Freud hatte der notorische Geldmangel auch etwas Gutes: Er gab seine naturwissenschaftlich orientierte Karriere aus finanziellen Gründen auf und eröffnete 1886 eine private Arztpraxis für Nervenkranke - und erfand die Psychoanalyse.

Auch heureka!-Redakteur Oliver Hochadel hat Österreich verlassen, allerdings nur kurzfristig und nicht aus finanziellen Gründen, sondern bloß für ein Sabbatical an der US-amerikanischen Duke University. An seiner Statt wird heureka! durch die Mitarbeit von Stefan Löffler und Wolfgang Schweiger bereichert, die bereits in dieser Nummer mit zahlreichem Beiträgen vertreten sind. Und auch sonst wird im Herbst einiges neu bei heureka!: Wir scheuen keine Kosten und Mühen und wollen Sie in der nächsten Ausgabe mit einem neuen Layout überraschen.

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige