Äh, wer, was?

aus HEUREKA 2/05 vom 23.03.2005

Kann sich noch irgendwer an Bob erinnern? Vier Jahre ist es her, dass das smarte Strichgesicht Biowissenschaftler ins Grübeln brachte: Best of Biotech-Bob wollte nämlich von ihnen wissen, ob sie Ideen hatten, die sich zu Geld machen ließen. Wahrscheinlich fragten sich das auch Tausende Österreicher, die nie ein Labor von innen gesehen hatten. Beworben wurde der Gründerwettbewerb nämlich quer durch den Blätterwald. Erst im Nachhinein kapierten viele Forscher, die wochenlang über Businessplänen gebrütet hatten, dass der smarte Bob gar nicht darauf aus war, ihnen finanziell unter die Arme zu greifen. Die 34.000 Euro, die für die besten Einreichungen ausgeschüttet wurden, waren ein Klacks gegen das Marketingbudget von Best of Biotech. Oder wie es ein Sprecher ausdrückt: "Das Ziel war primär Awareness." Äh, wer, was? Ach so: Bewusstsein.

Bewusstseinserweiternd sollte auch der Schimpanse wirken, der im Herbst 2002 in der Fernsehreklame nach frischem Obst wühlte. Das mediale Versuchstier fand aber keine Banane, nein auch keinen Steirerapfel, sondern eine Birne. Auf die kam es nämlich an. An Birne und Affe konnten sich Monate später in einer Umfrage der Wirtschaftsuniversität viele erinnern, aber kaum jemand an die Botschaft, Österreich sei innovativ. Die auf ihre Weise innovative Werbekampagne hat den Österreichern samt Drumherum jedenfalls rund 2,5 Millionen Euro aus der Tasche gezogen. Oder knapp die Hälfte der 5,8 Millionen Euro, die der Forschungsrat von 2002 bis 2004 in Awareness investieren konnte.

Ein zweites Mal will sich der Rat nicht zum Affen machen. Fortan, so heißt es, werde in Inhalte investiert. Und wer liefert Inhalte? Natürlich die Medienpartner. Den Äther rauf, die Seiten runter wuselt und wimmelt es längst von Meldungen und Berichten über heimische Forschung und Technologie. Der Rest der Welt kommt kaum noch vor. Österreich als Nabel der Wissenschaftswelt - Bob, was halten Sie davon? Bob, bitte melden! Ach so, nach Bildung der Marke ist er bereits friedlich entschlummert. S. L.

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige