Ökologie

Ein Männlein steht im Walde, um Emissionsgeschäfte zu machen. Alles, um das Klima zu schonen?

Werner Sturmberger | aus HEUREKA 2/12 vom 23.05.2012

Was macht eine Gruppe von Finnen im nepalesischen Dschungel? - Sie zählen und vermessen Bäume.

Was nach dem Auftakt eines billigen Witzes klingt, hat einen möglicherweise lukrativen Hintergrund. Denn die Ergebnisse der Baumzählung werden mit LiDAR-Daten (Light detection and ranging) verknüpft.

LiDAR funktioniert nicht wie Radar mit Radiowellen, sondern mit Licht, das Prinzip ist aber dasselbe. In diesem Fall befindet sich das System in einem Flugzeug und ist auf die Wälder darunter gerichtet. Das zurückgeworfene Licht liefert so Aufschluss über Dichte und Höhe der Bewaldung.

Die Verknüpfung beider Datenquellen wird zur Schätzung der Baumdichte jener Waldgebiete genutzt, die nur mit LiDAR und nicht zu Fuß erfasst wurden.

Die vom finnischen Unternehmen Arbonaut durchgeführte Vermessung der Wälder dient schließlich zur Schätzung der in den Wäldern gespeicherten Menge des Treibhausgases CO2. Mit REDD ließe sich diese für Nepal in bare Münze verwandeln.

Die Überlegungen zu REDD (Reducing Emissions from Deforestation and Degradation) werden seit einigen Jahren als Teil der UN-Klimarahmenkonvention diskutiert. Sie sollen im Süden finanzielle Anreize für eine Reduzierung der Emissionen durch Rodungen schaffen.

Da aber nicht per se die Erhaltung von Wäldern gefördert wird, wäre es prinzipiell denkbar, natürlich gewachsene Wälder durch Plantagen zu ersetzen.

Möglich ist dies durch die schwammige Definition zentraler Begriffe wie "Forest“ oder eben "Deforestation“.

Durch die Betrachtung des in Bäumen gespeicherten CO2 als handelbare Ware werden Wälder vornehmlich als CO2-Lager thematisiert und nicht als Ökosysteme.

Die Erhaltung von Biodiversität und der Schutz der Rechte lokaler Gemeinschaften sind zweitrangig. Offen sind auch noch immer die Finanzierung und die Höhe der Zahlungen sowie der Startzeitpunkt des Programms.

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige