Didaktik

Ja, das ist Flippen, der Spaß aller Kinder

Patricia Ziegler | aus HEUREKA 3/12 vom 20.06.2012

Lehrende auf der ganzen Welt wollen mit "Flipped Teaching“ das Schulsystem auf den Kopf stellen

Spielerische, kreative, aber hauptsächlich experimentelle Lehrmethoden sollen den Schülerköpfen schwierige Themen leichter begreiflich machen. Wer jetzt an getanzte Worte in Waldorf-Schulen denkt, hat die neueste Entwicklung der Didaktik nicht mitverfolgt: das E-Learning. An Universitäten schon im Einsatz, versucht man auch an Schulen, vor allem in Oberstufen, Jugendliche mit Computer und Internet zum Lernen zu verführen.

"Flip-Teaching“ oder auch "Flipped Classroom“ heißt ein aktuell viel diskutierter neuer Lehransatz. Die Klasse zu "flippen“, also umzudrehen, bedeutet hier, kurz gesagt, das Lernen nach Hause zu verlagern und die Hausaufgaben in der Schule gemeinsam zu machen.

Mit selbsterklärendem Lernmaterial wie Tutorial-Videos oder Onlinekursen möchte man die Digital-Natives und Smartphonekids dort abholen, wo sie ohnehin 31 Stunden in der Woche verbringen: am Computer. Statt Berieselung durch die Lehrer wünscht man sich den Schüler als integrativen Bestandteil des Unterrichts.

"Unterrichtsmethoden, mit denen die Schüler sich selbstständig Gegenstände erarbeiten, sind keine neue Idee“, sagt Christian Swertz, Leiter der Medienpädagogik an der Universität Wien. Selbstständiges Erarbeiten ist an Schulen schon in Form von Referaten oder Gruppenarbeiten in Anwendung, jedoch eher seltener als Unterrichtsbasis im Einsatz.

Eine große Herausforderung sieht Swertz darin, "mit Schülerinnen und Schülern, die selbstständiges Arbeiten nicht gewohnt sind, eine entsprechende Unterrichtskultur zu entwickeln und für Lehrer Vertrauen in das Interesse der Belehrten an den Gegenständen zu erarbeiten“. Dass die modernen Methoden dem klassischen Unterricht voraus sind, kann der Medienpädagoge nicht bestätigen. Frontalunterricht findet er bei richtiger Anwendung auf jeden Fall als "verblüffend zielführend“.

www.flipteaching.com

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige