Freihandbibliothek

Buchtipps von Emily Walton

aus HEUREKA 5/12 vom 21.11.2012

Wenn Badeenten baden gehen

Was passiert, wenn ein Frachtschiff einige Container mit Badespielzeug verliert? Enten, Frösche und Co. treiben auf hoher See, werden irgendwann angeschwemmt - und später für teures Geld versteigert. Donovan Hohn wollte mehr über die Reise der Badetiere wissen, die 1992 von Bord gingen. In seinem Buch geht es um weit mehr als Spielzeug: Er führt seine Leser von chinesischen Spielzeugfabriken bis zu arktischen Forschern.

Moby-Duck: The True Story of 28,800 Bath Toys Lost at Sea and of the Beachcombers, Oceanographers, Environmentalists, and Fools, Including the Author, Who Went in Search of Them. Donovan Hohn. Viking Adult. 416 S.

Sonnenfreundliche Staatsmänner?

Ressourcen-Management ist Kernaufgabe jedes Einzelnen, sollte aber auch ganz oben auf der Agenda der Politiker stehen. Denn die Politik wird in Zukunft nicht an ökologischen Themen vorbeikommen, mahnt Autor Richard Muller, da sie Außenpolitik und -handel prägen. Umso wichtiger ist es, dass die Verantwortlichen wissen, wohin es mit unseren Ressourcen geht. Werden sich Solar- und Windenergie durchsetzen? Wie wird sich die Atomenergie entwickeln? Dieses Buch versucht Antworten zu geben.

Energy for Future Presidents: The Science Behind the Headlines. Richard Muller. Norton. 350 S.

Wir alle sind Versager

Jeder weiß es, doch keiner tut etwas dagegen: Mit unserem Lebensstil fahren wir die Erde und damit uns selbst an die Wand. In seinem Buch "A Perfect Moral Storm“ zerpflückt der Philosoph Stephen Gardiner die zu oft gehörten Ausreden, die längst nicht mehr glaubhaft klingen, und stellt Politiker, Institutionen und die Gesellschaft im Allgemeinen an den Pranger. Und er mahnt, dass es in höchstem Grad unmoralisch sei, Klimawandel auf die Nachkommenden und Anderen abzuwälzen und stets auf später zu verschieben.

A Perfect Moral Storm: The Ethical Tragedy of Climate Change. Stephen Gardiner. Oxford University Press. 512 S.

Humorvolle Pointen

Die Themen Erderwärmung und Klimawandel sind viel zu ernst, um sich darüber lustig zu machen. Umso überraschender scheint es, dass ausgerechnet der britische Komiker Ben Elton sich immer wieder mit diesen Themen auseinandersetzt. Und das ist gut so: Denn mit gezielten Pointen und intelligentem Humor gibt der Autor Denkanstöße. In seinem Roman ist unser Planet längst kaputt und die Menschen planen, unter einer großen Käseglocke zu leben. Ein abschreckender, unlustiger Gedanke.

This Other Eden. Ben Elton. Black Swan. 400 S.

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige