Der Countdown zum Thema

Sabine Edith Braun | aus HEUREKA 4/14 vom 22.10.2014

116 500 000 000

Absatzvolumen der Gazprom AG im Jahr 2013 in Euro

44 000 000 000

Auslandsverschuldung Polens im Jahr 1990 in US-Dollar

11 000 000 000

Auslandsverschuldung der DDR im Jahr 1990 in US-Dollar

300 000 000

Geschätzte Summe in US- Dollar, die aus russischen Quellen in die Wahlkampfkasse Viktor Janukowitschs für die ukrainische Präsidentenwahl 2004 floss

100 000 000

Menschen wurden mit der "Osterweiterung" am 1. Mai 2004 Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union

65 000 000

US-Dollar ließ das US-Außenministerium in den Jahren 2003 bis 2004 den ukrainischen Demokraten für die Präsidentschaftswahl 2004 zukommen

40 000 000

Stasi-Karteikarten sind bis heute erhalten

6 916 770

Ersuchen und Anträge gingen von 1992 bis Ende 2013 beim Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR ein.

2 500 000

Personen verließen von der Gründung der DDR 1949 bis zum Bau der Berliner Mauer 1961 die DDR in Richtung BRD.

1 700 000

Fotodokumente, Mikrofilme und Dias, die von der Stasi angefertigt wurden, sind erhalten

800 000

Minen wurden nach der Niederschlagung des Ungarnaufstands an der ungarischen Grenze zu Österreich neu verlegt, nachdem während der Entspannungsphase 1955 eine erste Entminung stattgefunden hatte

500 000

Menschen seiner Bevölkerung verliert Russland jährlich

445 000

Personen beschäftigte Gazprom im Jahr 2007 in Russland

300 000

Demonstranten versammelten sich im Herbst 1989 auf dem Prager Wenzelsplatz

91 015

hauptamtliche Mitarbeiter waren für die DDR-Staatssicherheit im Herbst 1989 tätig

20 000

tschechoslowakische Soldaten überwachten die Grenze zu Österreich

6000

Volt betrug die Höchstspannung des Grenzzauns an der tschechoslowakisch-österreichischen Grenze

5000

Menschen wohnen im größten europäischen Zigeunergetto im Stadtteil "Luník IX" in Košice

1994

Beginn der Amtszeit von Alexander Lukaschenko, dem "letzte Diktator Europas" und Präsident Weißrusslands

1378

Kilometer beträgt die Länge der ehemaligen innerdeutschen Grenze

872

Todesopfer sind an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zu beklagen

549

Schüsse gaben tschechoslowakische Grenzer am 8. Dezember 1952 auf eine 19-köpfige Gruppe von Flüchtigen in Kittsee ab

251

zumeist ältere Reisende aus Ost und West starben vor, während oder nach Kontrollen an Berliner Grenzübergängen an traumatischen Ereignissen wie zum Beispiel einem Herzinfarkt

129

Menschen starben bei Fluchtversuchen an der Grenze der Tschechoslowakei zu Österreich

59

Personen kreuzten bei der slowakischen Volkszählung im Jahr 1991 die Nationalität "Tschechoslowake" an

32

Eisenbahnlinien wurden durch die Abriegelung der innerdeutschen Grenze gesperrt

20

Kassen stehen in der derzeit europaweit größten McDonald's- Filiale auf dem Moskauer Puschkin-Platz

19

Prozent der Befragten verneinten 2007 die Aussage "Österreich profitierte von der Öffnung der Grenzen 1989"

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige