WIE ROBUST IST UNSERE PSYCHE?

Der Countdown zum Thema

Sabine Edith Braun | aus HEUREKA 1/15 vom 08.04.2015

100 000 000 000 Synapsen und mehr vernetzen die Nervenzellen im Gehirn miteinander.

10 000 000 000 analoge Rechenoperationen pro Sekunde schafft das menschliche Gehirn.

100 000 000 000 beträgt die geschätzte Zahl der Nervenzellen im menschlichen Gehirn.

1 000 000 000 Euro werden in Österreich jährlich für die Versorgung von Demenzkranken ausgegeben.

560 000 000 Euro werden im Rahmen der Krankenversicherung für die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen in Österreich aufgewendet (ohne Spitalskosten).

140 000 000 lautet die geschätzte Zahl der globalen Demenzfälle im Jahr 2050.

47 000 000 Personen sind zurzeit weltweit von einer Demenzerkrankung betroffen.

22 900 000 beträgt die Zahl der Google-Treffer zum Stichwort "Sigmund Freud".

7 700 000 Google-Treffer erbringt der Begriff "Psychiater".

5 800 000 Kilometer lang sind alle Nervenbahnen im Gehirn eines Erwachsenen.

3 503 017 Krankenstandstage ergaben sich 2013 in Österreich wegen psychischer und Verhaltensstörungen von Frauen und Männern.

900 000 Menschen in Österreich nahmen innerhalb eines Jahres das Gesundheitssystem wegen psychischer Erkrankungen in Anspruch.

739 553

Krankenstandstage ergaben sich 2013 in Österreich wegen Krankheiten des Nervensystems bei Frauen

und Männern.

230 000 Demenzerkrankungen werden für das Jahr 2050 in Österreich prognostiziert.

120 000 Menschen in Österreich leiden an einer demenziellen Erkrankung.

54 973 Frauen waren 2013 in Österreich wegen psychischer und Verhaltensstörungen im Krankenstand.

29 288 Männer waren 2013 in Österreich wegen Krankheiten des Nervensystems im Krankenstand.

12 000 Menschen erhalten jährlich stationäre Hilfe in den psychiatrischen Abteilungen der Wiener Spitäler.

4.000 Kalorien kann der tägliche Kalorienbedarf eines Alzheimerpatienten betragen.

1895 veröffentlichten Sigmund Freud und Josef Breuer ihre "Studien über Hysterie". Seither gilt dieses Jahr als Geburtsjahr der Psychoanalyse.

1827 führte Jean-Étienne Esquirol "démence" als medizinischen Terminus für "erworbenen Schwachsinn" ein -als Gegensatz zu angeborenem.

80 Prozent der Erwachsenen mit der Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung ADHS weisen mindestens eine weitere psychische Störung auf.

60 Prozent aller Demenzpatienten leben in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen.

55 Krankheiten werden unter dem Demenzsyndrom zusammengefasst.

32 Prozent aller Neuzugänge in die Berufsunfähigkeits-und Invaliditätspension erfolgen in Österreich aus psychischen Gründen.

25 Prozent der Menschen sind mindestens einmal im Leben von einer psychischen Erkrankung betroffen.

20 Prozent aller Demenzerkrankungen beruhen auf seltenen Krankheiten wie der Pick 'schen Krankheit, Creutzfeldt-Jakob oder Chorea Huntington.

18 Apotheken in Wien und Niederösterreich nehmen an dem Projekt "demenzfreundliche Apotheke" teil.

7,1 Medikamentenpackungen werden jährlich im Durchschnitt an männliche Arbeiter verschrieben. Das ist der höchste Psychopharmaka-Verbrauch in Österreich.

3 Prozent der öffentlichen Gesundheitsausgaben in Österreich werden für psychisch Kranke aufgewendet.

1 Prozent des globalen BIP betrugen die Kosten für die Betreuung Demenzkranker im Jahr 2010 weltweit.

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige