Kopf im Bild

Boss am CERN

TEXT: USCHI SORZ FOTO: KARIN WASNER | aus HEUREKA 5/15 vom 04.11.2015

CERN ist das Europäische Labor für Teilchenphysik mit Sitz in Genf. Manfred Krammer, stellvertretender Direktor des Instituts für Hochenergiephysik der ÖAW, ist ab 2016 Leiter des CERN-Departments für experimentelle Physik. Zudem wird er die Zusammenarbeit von rund 11.000 externen Wissenschaftern aus 113 Nationen an CERN-Projekten koordinieren. "Ich freue mich darauf, möglichst viele von ihnen kennen zu lernen", sagt der gebürtige Wiener. "Die nächsten Jahre am CERN werden extrem spannend." Was nicht zuletzt am Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider liegt, der komplexesten je von Menschen erbauten Maschine. "Soeben hat er einen neuen Energiebereich erreicht, in dem spektakuläre Entdeckungen möglich sind." Zugleich müssten neue, verbesserte Detektoren für eine weitere Intensitätssteigerung ab 2025 entwickelt werden. In seiner neuen Funktion wird Krammer zur anstehenden Entscheidung über das künftige Beschleunigerprogramm beitragen. "Mich interessieren aber auch die großartigen kleineren Experimente des CERN", sagt er.

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige