GEDICHT

OSSIP E. MANDELSTAM :PETROPOLIS, 1916

aus HEUREKA 2/16 vom 18.05.2016

Ossip E. Mandelstam (geboren 1891 in Warschau; gestorben 1938 in einem sowjetischen Lager) war als Dichter Vertreter des Akmeismus, einer russischen Avantgardeströmung zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Paul Celan übersetzte ihn erstmals ins Deutsche, eine zehnbändige Nachdichtung stammt von Ralph Dutli.

Petropolis, diaphan: hier gehen wir zugrunde, hier herrscht sie über uns: Proserpina. Sooft die Uhr schlägt, schlägt die Todesstunde, wir trinken Tod aus jedem Lufthauch da.

Den Helm, den steinernen, jetzt losgebunden, Athene, meerisch, mächtig, schreckensnah! Petropolis, diaphan: hier gehen wir zugrunde, nicht du regierst -hier herrscht Proserpina. (1916)

Übersetzung Aus dem Russischen: Paul Celan

Erich Klein

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige