GEDICHT

JELENA FANAILOWA :GEHEIME BRIEFE DER LYSISTRATE

aus HEUREKA 1/17 vom 22.03.2017

Jelena Fanailowa: Die russische Dichterin Jelena Fanailowa wurde 1962 in Woronesch geboren. Ursprünglich zur Ärztin ausgebildet, lebt sie seit 1990 als Mitarbeiterin von "Radio Svoboda" in Moskau. Die bekanntesten Gedichtbände sind "Schwarze Kostüme" und "Lena und die Leute". Jelena Fanailowas engagierte Lyrik hatte in jüngster Zeit vielfach den Krieg in der Ostukraine zum Gegenstand.

Eine Psychotikerin ist sie, Herr, du weißt, im Himmel, sie ist ein krankes Tier, ein Streichholz, die Flamme gib ihr und die ganze Stadt brennt ab; niemand wird gerettet, weder der Gerechte, noch der Penner; dreimal untergegangen, zweimal aufgeschlitzt doch würde ich nicht sagen, das ist unerträglich schlecht, offensichtlich ging es halt daneben, mir gefallen die Maskenbildner dieser Welt, manchmal öffne ich den Kragen: sei willkommen - neues Sonderkommando, die Unsrigen ohne Furcht samt russischer Propaganda sowie die Rose mit dem Namen weiß; nur das Herz der zarten Idiotin trocknet aus, es trocknet dieses Herz jetzt aus zerstör Huljapole Wolhynien ist tot das Herz ist jetzt verletzt, aber Amme -ruf die Wachmannschaft nicht an und glaub nur nicht, Wodka könnte nützen der Russe nimmt dich auch im Nebel

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige