: MEDIZIN

340 Millionen Euro für die Vorklinik

In der Mariannengasse entsteht ein Kompetenzzentrum der Vorklinik

Dieter Hönig | aus HEUREKA 5/17 vom 25.10.2017

Bis 2025 werden auf einer Nutzfläche von 35.000 Quadratmetern wesentliche Teile der Vorklinik am MedUni Campus Mariannengasse stehen. Wissenschaftsministerium, Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) und MedUni Wien arbeiten dafür zusammen.

Von diesem Kompetenzzentrum für Grundlagenforschung und Lehre in unmittelbarer Nähe zur klinischen Forschung am MedUni Campus AKH erwartet man sich Synergien und eine gemeinsame Nutzung der Infrastruktur. Der Architekturwettbewerb ist für 2017 geplant. Das Wissenschaftsministerium investiert insgesamt 339,4 Millionen Euro, davon gehen 283,9 Millionen in die Forschungs-und Lehrinfrastruktur sowie den Neubau der Vorklinik. Weitere 55,5 Millionen Euro fließen in Erstausstattung und Einrichtung.

"Mit dem MedUni Campus Mariannengasse stärken wir den Life-Sciences-Standort Wien und leisten einen wertvollen Beitrag zur Qualität der medizinischen Versorgung", sagt Wissenschafts-und Forschungsminister Harald Mahrer. Und MedUni Wien Rektor Markus Müller ergänzt: "Unser größtes Ziel ist es, Patienten möglichst rasch auch vom Nutzen der Grundlagenforschung profitieren zu lassen."

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige