: AUSGESUCHTE ZAHLEN ZUM THEMA

Zahlen stammen Aus: Barbara Abdelilah-Bauer: Zweisprachig Aufwachsen, Wikipedia, Integrationsfonds. At, Sprachenrechte. At, Europa. Eu

aus HEUREKA /18 vom 28.03.2018

Europäische Union

500.000.000 Einwohner 28 Mitgliedsstaaten 24 Amtssprachen 3 Alphabete Zwei Fremdsprachen neben der eigenen Muttersprache sollten alle in der EU beherrschen. So sieht es das "Barcelona-Ziel" aus dem Jahr 2002 vor.

42.285 Asylanträge

wurden im Jahr 2016 in Österreich gestellt. Fast ein Drittel davon stammte aus Afghanistan.

28,9% In Afghanistan werden rund 49 Sprachen und über 200 verschiedene Dialekte gesprochen. Am häufigsten sind Dari (Persisch) und Paschtu. Beide sind offizielle Amtssprachen.

98% der Befragten in einer Eurobarometer-Umfrage meinten, die Beherrschung von Fremdsprachen sei nützlich für ihre Kinder

88% halten eigene Fremdsprachenkenntnisse für sehr nützlich.

60 Regional-und Minderheitensprachen - darunter Baskisch, Friesisch, Jiddisch, Katalanisch, Samisch und Walisisch - gibt es in den Ländern der Europäischen Union. Sie werden von rund 40 Millionen Menschen gesprochen.

1 Jahr Spracherwerb in natürlicher Umgebung entspricht etwa 18 Jahren Spracherwerb in der Schule. Eine Studie ergab außerdem: Ein Kind ist bis zum sechsten Lebensjahr rd. fünf Stunden täglich der Sprache ausgesetzt, insgesamt 9.000 Stunden. Hingegen hat ein Schüler, der sieben Jahre lang (34 Wochen im Jahr und drei Stunden pro Woche) Sprachunterricht erhält, in dem ausschließlich die zu erlernende Sprache gebraucht wird, am Ende des Zeitraums nur 714 Stunden Sprachkontakt.

14 Thesen zu Sprache und Sprachenpolitik hat das Netzwerk SprachenRechte gemeinsam mit anderen Bildungsinstitutionen am 21. Februar, dem Internationalen Tag der Muttersprache, präsentiert. These 8 lautet:

"Einsprachigkeit ist eine Reliquie des europäischen Nationalstaates"

Weitere Artikel lesen


Anzeige


Anzeige