KOPF IM BILD

Chemievirtuose

Text: Uschi Sorz | aus HEUREKA /19 vom 27.03.2019

"Wir Wissenschafter sind in der Verantwortung zu erklären, warum unsere Arbeit wichtig für die Gesellschaft ist", sagt Nuno Maulide. "Die Menschen haben ein Recht zu wissen, dass Forschung essenziell ist." Maulide, Chemiker und Konzertpianist, nutzt mitunter seine Doppelbegabung, um Ähnlichkeiten zwischen Musik und Chemie zu veranschaulichen. Er forscht u. a. an der Entwicklung effizienterer und umweltschonender chemischer Reaktionen, bei denen keine Abfallprodukte anfallen. Seit 2013 ist der 39-jährige Portugiese Professor für Organische Synthese an der Fakultät für Chemie der Uni Wien. Er kam mit einem ERC Starting Grant im Gepäck, 2016 folgte ein ERC Consolidator Grant und 2018 ein ERC Proof of Concept Grant. Im Jänner kürte ihn der Klub der Bildungs-und WissenschaftsjournalistInnen Österreichs zum "Wissenschafter des Jahres 2018". Der Preis geht an Forschende, die ihr Fach einer breiten Öffentlichkeit lebendig und alltagsnah zu vermitteln wissen.

Weitere Artikel lesen


Anzeige

Anzeige