Kiwi-Tipp: Günstige Urlaube mit Kindern

Die Wiener Jugenderholung bietet auch heuer wieder Förderungen für Urlaub in Österreich für die ganze Familie

Kind in Wien Redaktion
21.03.2022

Foto: E. Nagele | WIJUG

Die Preise steigen und damit auch die Sorgen, denn bei vielen Familien wird es derzeit im Börserl ordentlich knapp. Viele sparen gezwungenermaßen beim Urlaub, wo doch Erholung und Zeit in der Natur für Eltern und Kinder einen wichtigen Ausgleich zum Schul- und Arbeitsalltag bieten.

Unser Tipp: Die Stadt Wien bietet auch heuer wieder Förderungen für Erholungsurlaube für Kinder und Eltern an.

Für einkommensschwächere Wiener Familien und Alleinerziehende werden 8-tägige Familienurlaube in ganz Österreich angeboten. Von den Eltern ist dabei ein geringer Kostenbeitrag zu leisten, die Kinder fahren gratis mit.

Eine weitere Möglichkeit sind Kinderurlaube, in denen die Eltern Zuhause bleiben: Für Kinder im Alter von 7–14 Jahren gibt es 8- und 15-tägige Kinderurlaube in den Sommer-, Weihnachts- und Osterferien. Auch Inklusionsurlaube für Kinder mit und ohne Behinderung werden angeboten. Der Kostenbeitrag richtet sich wiederum nach dem Familieneinkommen.

Ein Beispiel: Bei voller Förderung reduziert sich der Beitrag auf 23 Euro für den gesamten Urlaub. Für Geschwisterkinder werden von den 23 Euro nur noch 50% verrechnet. Konkret könnten 4 Kinder einer Familie also für 46 Euro zwei Wochen Urlaub machen.

Unter den Reisezielen finden sich echte Juwelen der heimischen Touristik: Sankt Johann im Pongau (Salzburg), Hinterstoder (Oberösterreich), oder Villach, das inmitten der Kärntner Seenlandschaft liegt.

Mehr Informationen und Details zur Anmeldung findet ihr auf der Website des Vereins der Wiener Jugenderholung. Gefördert werden die Urlaube von der Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Wien.

Weitere Ausgaben:
Alle Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!