Event-Tipps für Kinder (24.11.-27.11.2022)

Hier finden Sie unsere dieswöchigen Event-Empfehlungen für Kinder: von Musik, Tanz, Theater bis Shopping ist alles dabei

Kind in Wien Redaktion
23.11.2022

Gute Laune und viel Musik, Brennholz.Rocks spielt im Stadtsaal (Florian Tanzer)

Kindermusik, aber rockig

Frenk Lebel alias Brennholz.Rocks mag Musik und Witze. Und Kinder. Also hat der bereits erfolgreich als Songwriter – unter anderem komponierte Lebel schon für Lukas Perman, Christina Stürmer oder Tamee Harrison – arbeitende österreichische Sänger eines Tages eher durch Zufall beschlossen, anspruchsvolle Rockmusik für die ganze Familie zu schreiben. Auf den Bühnen des Landes ist Lebel momentan in großer Bandbesetzung unterwegs, um das neue Brennholz.Rocks-Album „Das Gegenteil von Sommer“ live vorzustellen. Mitmach-Passagen und Schmähs sind dabei natürlich fester Bestandteil. Das kurzweilige Familienkonzert ist für Kinder ab drei Jahren geeignet.

Stadtsaal, Samstag (26.11.), 11.00 Uhr


Baby, let’s dance!
Der Wiener BabyClub Shake Baby Shake ist für Eltern gedacht, die mit ihrem Nachwuchs auf das Tanzvergnügen nicht verzichten wollen. Bei angenehmer Beschallung legen alle zwei Monate unterschiedliche DJs ihre Platten auf. Für kleine Erfrischungen wird gesorgt. Barfußzone, Spielzimmer mit Bällebad, Wickelbereich, Tukluks und genügend Platz zum Chillen machen der gesamten Familie Freude.

Wuk, Museumssäle, Sonntag (27.11.), 15.00 Uhr


Winterliches Spektakel
Der Wintercircus erfreut mit Artistik, Luft-Akrobatik, Tiernummern, Zauberei, Jonglage, Clownerie und Gesang. Für Alt und Jung, Groß und Klein.

Kaiserwiese, vor dem Riesenrad, 25.11. bis 26.2., genaue Spielzeiten bitte wintercircus.at entnehmen


Wutschweiger

In der „Wutschweiger“ wird das Thema Kinderarmut tragischkomisch aufbereitet. Foto: Ruiz Cruz

Wie ist das, wenn die ganze Klasse auf Skiwoche fährt, aber du musst zuhause bleiben? Wie ist es, wenn du zu wenige Unterhosen für eine ganze Woche hast – und sich deine Eltern euren Alltag nicht leisten können? In „Wutschweiger“ von Jan Sobrie und Raven Ruëll müssen Ebeneser und seine Eltern aus ihrem Haus in eine kleine Wohnung in einem Wohnblock ziehen. Dort gibt es Stromzähler und Sammy. Das taffe Mädchen hat seine Mutter verloren und weiß, wo man säckeweise Muscheln findet: „Finden ist nicht Klauen.“ Sammy und Ebeneser gehen in dieselbe Klasse und freunden sich an. Zwischen simplen Wänden mit rechteckigen Löchern (Bühne: Anneliese Neudecker) erzählen Nils Hausotte und Lenya Gramß als Ebeneser und Sammy von Kinderarmut. Das tragikomische Stück beschreibt gut, wie wenig Verständnis das schulische Umfeld für die beiden aufbringt. Anja Sczilinski inszeniert mit wenigen Requisiten und ein paar Musikeinlagen. Am schönsten sind die leicht grotesken Erzählmomente: Ebenesers Eltern schrumpfen mit jeder Rechnung, die sie erhalten, ein bisschen mehr. Irgendwann sind sie so klein, dass der Junge seinen Vater in einem Glas Wasser mit einem „Tropfen Spüli“ wäscht. Ab acht Jahren. (Sara Schausberger)

Burgtheater, Vestibül, Samstag (26.11.), 15.00 Uhr


Baby, es gibt Musik
Gemeinsam mit Musikvermittlerin Birgit Reithofer wird in „Musik für die Allerjüngsten: Sonne, Mond und Sterne“ der Klang mit allen Sinnen entdeckt. Das gemeinsame Programm findet auf der Bühne statt. Von 0 bis 3 Jahren.

Das Muth, Sonntag (27.11.), 16.00 Uhr


Weihnachtliches Markttreiben
Der Mini Markt lädt dieses Wochenende unter dem Motto „It’s Christmas Baby“ zu einer Weihnachtsedition. Geschmackvolle Geschenke, feine Unikate und Handmade-Produkte laden zum Stöbern – und natürlich kaufen – ein.

Ottakringer Brauerei, Samstag (26.11.), 11.00 bis 20.00 Uhr, Sonntag (27.11.), 11.00 bis 18.00 Uhr


Musik, wie aus dem Wald

Der Wald macht Musik, Wien Modern zu Gast im Dschungel Wien. Foto: Alfonso Salgueiro

In „The Forest Concerts“ wird eine Geschichte über die vielfältige Geräuschwelt erzählt, die im Wald verborgen ist: Bebildert mit Illustrationen und geführt von einer Erzählerin tauchen die Besucher:innen in eine Welt ein, die sie mit interaktiven Elementen dazu einlädt, selbst Klänge und Geräusche zu erzeugen und Teil eines experimentellen Konzerts zu werden. Im Rahmen des Festival „Wien Modern“. Ab 7 Jahren geeignet. (Miriam Damev)

Dschungel Wien, Donnerstag (24.11.), 10.30 & 19.00 Uhr. Freitag (25.11.), 10.30, Samstag & Sonntag (26. & 27.11.), 16.00 Uhr


Leinwand-Abenteuer: Chihiros Reise ins Zauberland

Chihiro gerät in eine surrreale Zauberwelt, in der alles anders ist. Foto: Constantin Film

Die kleine Chihiro gerät in eine Zauberwelt, die von Göttern und Geistern bevölkert ist und ihren eigenen, surrealen Gesetzen folgt. „Mit Logik“, so Miyazaki, der Veteran unter Japans Trickfilmern, „kann man keinen Film machen“ - und gönnt sich, als gestresster, sechsarmiger Heizer eines Badehauses, gleich selbst einen reizenden Cameo-Auftritt. Ab 8 Jahren geeignet.

Filmhaus Spittelberg, Freitag (25.11.), 15.30 Uhr. Eintritt frei für Kinder!
(Im Rahmen des „Adventkino“ ist der Eintritt für Kinder am Freitag immer frei)

Weitere Ausgaben:
Alle Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!