Mein Kind will nicht nach draußen, was kann ich tun, Frau Bolzano?

Je älter die Kinder werden, desto schwierigerer wird es, sie an die frische Luft zu bekommen. Wie Eltern damit am besten umgehen, erklärt unsere KIWI-Expertin und Bewegungswissenschafterin Dr. Sophia Bolzano

Barbara Fuchs
11.01.2023

Foto: Unplash

Kind in Wien: Mein 10-Jähriger will am Wochenende partout nicht raus, wie kann ich ihn motivieren? Und falls wir ihn gar nicht rausbekommen, was für Bewegungsideen könnte ich ihm für zu Hause anbieten?

Sophia Bolzano: Mit diesen Fragen kämpfen wohl viele Eltern von heranwachsenden Kindern. Hier ein paar Ideen und Tipps:

Bild von Dr. Sophia Bolzano, MSc

Dr. Sophia Bolzano, MSc

Bewegungs-, Sportwissenschafterin & Motopädagogin

KIWI-Expertin

  • Akzeptieren Sie, dass Ihr Kind vielleicht gerade andere Bedürfnisse hat, als mit Ihnen in die Natur zu gehen. Respektieren Sie die Entscheidungen Ihres Kindes.

  • Versuchen Sie ohne Druck Impulse zu geben, die Ihr Kind annehmen oder ablehnen kann. Versuchen Sie dafür die Interessen Ihres Kindes aufzugreifen. Ihr Kind mag Pferde? Wie wäre es mit einem Ausflug zum nächsten Stall? Ihr Kind mag Videospiele? Versuchen Sie Elemente daraus aufzugreifen und mit Bewegung zu verbinden, z.B. Aufgaben lösen, wie im Spiel, in Bewegung an der frischen Luft.

  • Versuchen Sie den Fokus nicht auf das Verlassen des Hauses, sondern auf gemeinsame Unternehmungen zu legen und so die Übergänge leichter zu gestalten. Ihr Kind möchte vielleicht nicht unbedingt rausgehen, aber eventuell in einen Vergnügungspark wie den Prater, die Achterbahn erleben oder schauen, was die Nachbarskatze macht?

  • Routinen und Rituale erleichtern das Rausgehen erheblich. Besuchen Sie jeden Tag nach der Schule für eine Stunde den Spielplatz, besorgen Sie jeden Samstagmorgen gemeinsam Semmerl vom Bäcker oder machen Sie jeden zweiten Tag einen gemeinsamen Abendspaziergang.

  • Vermeiden Sie Belohnungen rund um das Rausgehen. Dies führt nur dazu, dass Ihr Kind das Draußen-Sein als Mittel zum Zweck oder als Pflicht wahrnimmt.

  • Seien Sie Vorbild, bewegen Sie sich gern und viel – drinnen und draußen. Machen Sie Ihrem Kind immer wieder Angebote mitzumachen – ohne Zwang, aber mit viel Freude. Irgendwann wird der Funke überspringen. Viele Ideen finden Sie in unserem Buch „Alle Kinder, fertig, los!“ – gibt es beim Falter Verlag unter: https://shop.falter.at/alle-kinder-fertig-los.html

Weitere Ausgaben:
Alle Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!