Empfohlen

Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt

Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt - © Filmarchiv Austria

Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt (Foto: Filmarchiv Austria)


Berlin zur Zeit der Weltwirtschaftskrise: Familie Bönike muss die Wohnung räumen und zieht in die Zeltkolonie Kuhle Wampe. Eins der raren Beispiele für eine Art "sozialen Realismus" im deutschen Film, zugleich ein berüchtigter "Zensurfall" der Weimarer Republik. Kamera von Günther Krampf, Bertolt Brecht schrieb am Drehbuch mit.

Regie:
Regie:
Slatan Dudow
Darsteller:
Darsteller:
Ernst Busch, Herta Thiele, Martha Wolter, Willi Schur, Erwin Geschonneck
Land/Jahr:
Land/Jahr:
D 1931/32
Dauer:
Dauer:
77 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe
Festival:
Festival:
Bertolt Brecht: Politik, Ästhetik, Kino

Dieser Film bei Video on demand

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!