Das Gespenst

Herbert Achternbusch in: Das Gespenst - © Filmarchiv Austria

Herbert Achternbusch in: Das Gespenst (Foto: Filmarchiv Austria)


Eine lebensgroße Christusfigur steigt auf die Klage einer enttäuschten Oberin vom Kreuz und gerät alsbald mit der Polizei, einem Bischof und Menschen aus München in Konflikt. Filmkritikerin Frieda Grafe 1983: "Ein 'Gespenst' geht um in Deutschland. Vielleicht bekommen wir wieder eine Filmzensur." Und sie hat Recht behalten, auch in Österreich ward der Film verboten.

Regie:
Regie:
Herbert Achternbusch
Darsteller:
Darsteller:
Herbert Achternbusch, Annamirl Bierbichler, Kurt Raab, Dietmar Schneider, Werner Schroeter
Land/Jahr:
Land/Jahr:
BRD 1982
Dauer:
Dauer:
88 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe
Festival:
Festival:
Herbert Achternbusch

Dieser Film bei Video on demand

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!