Lied der Ströme

Poetisch-pathetische Doku, die die Lebensumstände der an den Flüssen Wolga, Mississippi, Nil, Ganges, Amazonas und Yangtse lebenden Arbeiter und Bauern besingt. Entstanden unter Mitwirkung von Dmitri Schostakowitsch, Bertolt Brecht, Paul Robeson, Vladimir Pozner und Pablo Picasso.

Regie:
Regie:
Joris Ivens
Land/Jahr:
Land/Jahr:
DDR 1954
Dauer:
Dauer:
108 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe
Festival:
Festival:
Bertolt Brecht: Politik, Ästhetik, Kino

Dieser Film bei Video on demand

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!