Empfohlen

Das Mädchen

Eltávozott nap (The Girl)

Kati Kovács in: Das Mädchen - © Hungarofilm

Kati Kovács in: Das Mädchen (Foto: Hungarofilm)


Eine im Waisenhaus aufgewachsene junge Arbeiterin aus Budapest sucht ihre leibliche Mutter auf, die mit neuer Familie auf dem Land lebt. Der ungehobelte Ehemann macht der attraktiven Städterin sogleich Avancen, nach einem Dorffest reist sie zurück in die Stadt. Doch immerhin setzt diese enttäuschende Begegnung eine Art Emanzipationsprozess in Gang und noch auf Bahnfahrt lernt "das Mädchen" einen Typ kennen, der ihr gefällt. Der erste Spielfilm von Márta Mészáros ist eine witzige, kühle Analyse der Generationenverhältnisse und verschiedenen Milieus im Ungarn der späten 1960er-Jahre, voll Empathie und mit dokumentarischen Zügen erzählt. In der Titelrolle überzeugt Popsternchen Kati Kovács: "Wozu ist die Liebe gut? Um sie zu besingen." (Michael Omasta)

Regie:
Regie:
Márta Mészáros
Darsteller:
Darsteller:
Kati Kovács, Zsuzsa Pálos, Teri Horváth, Adám Szirtes, András Kozák
Land/Jahr:
Land/Jahr:
H 1968
Dauer:
Dauer:
80 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe
Festival:
Festival:
Márta Mészáros

Dieser Film bei Video on demand

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!