Empfohlen

Der Bauer und der Bobo

© Langbein & Partner

Foto: Langbein & Partner


Der steirische Bergbauer Christian Bachler zieht auf Facebook gegen den wortgewaltigen "Falter"-Chefredakteur Florian Klenk zu Felde. Dieser lobt ein Urteil, in dem ein Bauer für das gefährliche Verhalten seiner Kühe verurteilt wurde. Klenk sei ein "arroganter Oberbobo" und ignoriere die Lage der Bauern: "Steigen Sie von ihrem Bobo-Ross und kommen sie zu einem Praktikum". 250.000 Menschen sehen das Video. Klenk kommt und lernt Bachlers Welt kennen: eine Art alpines Bullerbü mit Kühen, Alpenschweinen, Yaks, Gänsen und Hühnern, eine alternative Landwirtschaft mit Almbetrieb und Selbstvermarktung. Aus dem Streit wird eine Freundschaft. Als die Bank den Bauernhof versteigern will, startet der Bobo eine Spendenaktion. 13.000 Menschen folgen dem Aufruf und spenden 420.000 Euro, der Hof ist schuldenfrei. Ein modernes Märchen, das beide verändert: Bobo und Bauer kämpfen nun gemeinsam für eine nachhaltige Landwirtschaft. (Produktionsmitteilung)

Regie:
Regie:
Kurt Langbein
Land/Jahr:
Land/Jahr:
Ö 2022
Genre:
Genre:
Dokumentarfilm
Dauer:
Dauer:
98 min
Altersfreigabe:
Altersfreigabe:
Keine Angabe
Kinostart:
Kinostart:
21. April 2022

Dieser Film bei Video on demand

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!