Bistros Mexikanisch Lokalkritik

CO̲MAL

© Heribert Corn

Foto: Heribert Corn

© CO̲MAL

Foto: CO̲MAL

© CO̲MAL

Foto: CO̲MAL


Mexikanische Taquería. Tacos mit diversen Füllungen (auch vegan) und verschiedenen Salsas und Totopos; hausgemachte Nachspeisen (Cheesecake, Apfelstreuselkuchen); Margaritas und Cheladas (Bier mit Limettensaft und Chilirand). Take-away. Schanigarten für 12 Pers.

Adresse:
Adresse:
Florianigasse 12
1080 Wien
Telefon:
Telefon:
01/402 82 44
E-Mail:
E-Mail:
office@comal.at
Website:
Website:
www.comal.at
facebook.com/Comal_mexicano-108243284213539
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Di–Do 17–22, Fr, Sa 13–22 (Fei geschlossen) derzeit geschlossen
Parken:
Parken:
Finde freie Parkplätze in Garagen über die PAYUCA Smart Parking App in der Nähe des Lokals! Jetzt downloaden: iOS | Android
Preiskategorie:
Preiskategorie:
€€ (Hauptspeisen € 10-15)
Zahlungsmöglichkeiten:
Zahlungsmöglichkeiten:
Kartenzahlung
Lokaltyp:
Lokaltyp:
Bistros
Küche:
Küche:
Mexikanisch
Sonstiges:
Sonstiges:
Essen zum Mitnehmen, Gastgarten

Viva Alambre!

Es gibt eine neue Taco-Bar in der Stadt, die mexikanischste seit langem

FLORIAN HOLZER | 2.3.2021

Kleiner Exkurs Nummer eins: Das beste Essen, das ich jemals außerhalb eines Restaurants erlebt habe, war vor vielen Jahren bei der mexikanischen Botschafterin in Wien, die da ihre junge Botschaftsköchin vorstellte. Es war der blanke Wahnsinn, so gut. Ich nehme stark an, dass die junge Frau mittlerweile Starköchin in Mexiko-Stadt oder sonst wo auf der Welt ist.

Kleiner Exkurs Nummer zwei: Eigentlich dachte ich, das beste Chili con Carne des Landes zu machen, sieben verschiedene Chilis immerhin, mexikanisches Schwarzbier, gefüllt in Tortillas aus blauem Mais, getoppt mit Limetten-Rahm und grünem Koriander. Doch man soll sich nicht täuschen.

Denn das, was mir da vorige Woche in kleine Tortillas gepackt wurde, war besser. Ist aber auch kein Wunder, denn Frau María Báez ist nicht nur Mexikanerin, sondern führte obendrein in Mexiko und Spanien angesehene Restaurants. Und weil ihr Mann beruflich in Wien zu tun hatte, kam auch sie her, übernahm voriges Jahr ein kleines Lokal, wollte im Frühling eröffnen, machte es dann lockdownbedingt erst vorigen Juni.

Also ja, das Comal – benannt übrigens nach der Lehmplatte über offenem Feuer, auf dem die indigenen Kulturen Mittel- und Südamerikas ihre Tortillas backen – ist jetzt nicht mehr brandneu, aber die gefüllten Fladen von Frau Báez sind so gut, dass das an Sensation reichen sollte.

María Báez bietet aktuell zwei verschiedene Tortillas an: Die aus Weizenmehl bäckt sie selbst, die Mais-Tortillas bezieht sie von einer Hipster-Bio-Tortilleria aus Berlin, die dort mit der urgeschichtlichen Nixtamal-Methode arbeitet, also das Einweichen der Maiskörner in Kalklauge, was den Mais bekömmlicher und schmackhafter macht (demnächst kommen Nixtamal-Tortillas aus Italien, wo Familie Báez eine mexikanische Bäckerin entdeckt hat).

Das Programm umfasst drei Füllungen mit Fleisch und zwei vegane: „Carnitas“ mit bis zum Zerfallen geschmortem Schweinefleisch mit rauchiger Chipotle-Chili ist erschütternd gut, „Alambre“, ewig gezogenes Rindfleisch mit Speck und weiß Gott noch was, ebenfalls, „de Tinga“ mit Huhn ist aber das Beste von allem (je € 3,50 oder als Combo mit Bohnencreme und gewürztem Reis). Die Schwammerl-Tacos sind auch sehr super, vor allem in Kombination mit der sensationellen Salsa verde (€ 2,–), die Version mit der Füllung aus Hibiskusblüten ist recht süß und gewöhnungsbedürftig, in Mexiko hätte Báez 90 essbare Blüten zur Verfügung gehabt, in Wien fand sie diese, immerhin (je € 2,50).

Tacos sind eine Sache des Augenblicks. Frau Báez bietet zwar auch eine Lieferversion zum Selberbasteln (mit Anleitung) an, empfohlen sei aber, sie gleich auf einem Bankerl im Schönbornpark zu verschlingen.

Resümee:

Kleine Fladen aus Weizenmehl oder gekalktem Mais; endlos marinierte und geschmurgelte Füllungen; Salsas. Bestes Fingerfood.



12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!